Bosch MSM6B150 Stabmixer Test

Der Bosch MSM6B150 Stabmixer

1.Einleitung

Der Bosch MSM6B150 Stabmixer Test trifft ebenso wie der Siemens MQ 5 B 150 N Stabmixer Test auf die gleichen Ergebnisse, da beide Stabmixer technisch baugleich sind, der Siemens MQ 5B 150N weicht lediglich in kleinen optischen Details vom Bosch MSM6B150 ab laut Stiftung Warentest. Die Mixergebnisse sind für ein Gerät mit diesem günstigen Preis wirklich in Ordnung, auch der Belastungstest fiel positiv aus.

  1. Ausstattung , Leistung und Zubehör

Sowohl der Bosch MSM6B150 wie auch der baugleiche Siemens MQ 5 B 150N besitzen einen 300 Watt Motor, der eine hohe Leistung bringt. Die Motorblockeinheit ist gut einhändig zu bedienen.. Die Geräte besitzen nur 1 Leistungsstufe, der Bedienknopf hierfür sitzt auf dem Motorblock. Durch die ergonomische Formgebung des Motorblocks ist die Handhabung des Mixers sehr gut. Der Mixfuß ist am unteren Ende glockenförmig ausgeformt ohne seitliche Öffnungen. Dadurch wird beim Mixen weitgehend ein Spritzen des Mixgutes verhindert. Ausgestattet ist der Mixfuß mit einem Doppelmesser.

Als Zubehör besitzen beide Geräte lediglich einen transparenten Mixbecher. Dieser weist eine Skaleneinteilung auf, die das Zugeben vor allem von flüssigen Zutaten erleichtert, da sie nicht mehr extra abgemessen werden müssen.

Das ca. 150 cm lange Netzkabel erlaubt einen guten Aktionsradius bei der Arbeit in der Küche.

 

  1. Verarbeitung und Design

Sowohl im Bosch MSM6B150 StabmixerTest wie auch im Siemens MQ5B150N Stabmixer Test fiel auf, dass hier nicht nur der Motorblock, sondern auch der Mixfuß aus Kunststoff-Material besteht. Beim Mixfuß ist dieses Material allerdings aus temperaturbeständigem Kunststoff. Dies ist nötig, damit nicht nur kalte Lebensmittel gemixt werden können, sondern damit man mit den Geräten auch Suppen, heiße Kompotte, Pürees und auch Saucen mixen kann. Das Doppel-Messer im Mixfuß besteht wie auch bei allen anderen Stabmixern aus Edelstahl. Der Mixfuß kann einfach mit einem Klickverschluß vom Motorblock getrennt werden, nötig zur Reinigung.

Beide Stabmixer besitzen ein elegantes schlankes Design, die Farbgebung ist in weiß-grau gehalten. Diese neutralen freundlichen Farben passen sich jeder Kücheneinrichtung gut an.

 

  1. Mixergebnisse und Lautstärke

Nun zu den Mixleistungen. Hier brachte sowohl der Bosch MSM6B150 Stabmixer Test wie auch der Siemens MQ5B150N Stabmixer Test für scheinbar so einfache Mixaufgaben wie das Aufschlagen von Sahne oder Eiweiß keine guten Ergebnisse. Jedes Handrührgerät konnte diese Aufgaben besser erledigen.

Dagegen kamen die Mixer mit dem Pürieren von weichen Zutaten(Obst, z.B. Bananen, Äpfel, Birnen, Pfirsiche usw.) sehr gut zurecht. Hier war das Mixergebnis gleichmäßig und auch ohne Klümpchen. Ebenso gute Leistungen erreichten die Geräte beim Mixen von gekochten Zutaten wie beispielsweise Obstkompotten. Auch Suppen, Pürees und verschiedene Saucen wurden ebenso sehr gut und fein gemixt. Eine zuverlässige Hilfe waren beide Stabmixer auch bei der Zubereitung von Babynahrung. Egal ob Obstbreie oder gekochtes Gemüse gemixt wurden, das Ergebnis war durchwegs fein püriert.

Dass Smoothies aus Obst und Flüssigkeit gut gemixt werden können, erfreut sicher diejenigen, die sich gerne gesund ernähren möchten. Sogenannte grüne Smoothies aus faserreichen Zutaten allerdings brachten die beiden Geräte an ihre Grenzen und ließen sich nicht gut mixen. Auch das Zerkleinern von Fleisch gelingt mit diesen Mixern keinesfalls zur Zufriedenheit. Bei sehr harten Zutaten erreichen beide Geräte keine guten Mixergebnisse., hier gelange die Doppelmesser ebenfalls an ihre Grenzen. Dies kann man allerdings auch von so günstigen Geräten nicht erwarten, schließlich handelt es sich bei diesen beiden Mixern nicht um Premiumgeräte. Für den normalen Hausgebrauch sind sie aber durchaus empfehlenswert.

Positiv fiel auf, dass die Geräte bei einem längeren Belastungstest sehr gut abgeschnitten haben und nicht zu schnell heiß liefen.

Ein weiterer Pluspunkt ist auch, dass bei beiden Geräten die Mixgeräusche durchaus als leise bezeichnet werden können.

 

  1. Reinigung

Die Reinigung dieser beiden Mixer bereitet auf keinen Fall Probleme. Der Mixfuß läßt sich sowohl von Hand sofort nach Gebrauch mit heißem Wasser und etwas Spülmittel leicht reinigen. Am einfachsten ist es aber, wenn der Mixfuß vom Motorblock abgenommen wird und in der Spülmaschine gereinigt wird. Hier wird er zuverlässig und einfach sauber.

6.Preis

Am positivsten überrascht hat im Bosch MSM6B150 Stabmixer Test und auch im Siemens MQ5B150N Stabmixer Test der Preis der beiden Geräte. Das Bosch Gerät ist bereits für 16.99 Euro (amazon) und das Siemens Gerät für 19.99 Euro zu haben. Wer also ein günstiges Gerät mit akzeptabler Mixleistung und guter Verarbeitung sucht und dazu noch mit der Grundausstattung (nur mit Mixbecher) zufrieden ist, der wird hier fündig.

  1. Fazit

Beide Geräte, sowohl der Bosch MSM6B150 Stabmixer und auch der Siemens MQ5B150N Stabmixer können zum Kauf empfohlen werden. Sie bieten für ihren wirklich günstigen Preis eine solide Mixleistung, gute Verarbeitung und sind auch sehr gut belastbar.

 

  1. Prozentvergabe

Mixergebnis                                                                         75

Handhabung, Verarbeitung, Zubehör                               80

Reinigung                                                                              85

Leistung/Preis                                                                       85


Typ Stabmixer
Marke Bosch
EAN(s) 5054531442179
4056352052477
4242002420134
0013591048962
Leistung 300 Watt
Gewicht 0,7 kg